Nachrichten

Umsätze im Bauhauptgewerbe gestiegen

Bagger, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Der Umsatz im Bauhauptgewerbe in Deutschland ist im Jahr 2019 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte er sich um 5,1 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Die Zahl der Beschäftigten in dem Wirtschaftszweig wuchs im vergangenen Jahr um 1,9 Prozent.

Anzeige

Im letzten Monat des Jahres fiel der Umsatz im Bauhauptgewerbe 4,6 Prozent höher aus als im Vorjahreszeitraum, so die Statistiker weiter. Im gleichen Zeitraum stieg die Zahl der Beschäftigten um 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Im Hochbau waren die Umsätze im Dezember um 5,2 Prozent und im Tiefbau um 1,4 Prozent höher als im Dezember 2018. Unter den umsatzstärksten Wirtschaftszweigen innerhalb des gesamten Bauhauptgewerbes stiegen die Umsätze im Gewerk „Abbrucharbeiten und vorbereitende Baustellenarbeiten“ mit +10,0 Prozent sowie beim Bau von Straßen mit +9,4 Prozent am stärksten. Einzig im Rohrleitungstiefbau, Brunnenbau und Kläranlagenbau gab es mit -4,0 Prozent einen Umsatzrückgang gegenüber dem Vergleichszeitraum.

Foto: Bagger, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Deutsche Exporte im Januar gesunken

Nächster Artikel

IG Metall: Burn-out als Berufskrankheit anerkennen