Nachrichten

Umfrage: Jedes fünfte CDU-Mitglied für Laschet als Kanzlerkandidat

Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nur etwa jedes fünfte CDU-Mitglied (21 Prozent) spricht sich für Armin Laschet als Kanzlerkandidaten aus, während sich 68 Prozent Bayerns Ministerpräsident Markus Söder als Kanzlerkandidaten wünschen. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage im Auftrag des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Donnerstagausgaben).

Anzeige

Elf Prozent machten keine Angaben. „Mit ihm als Kanzlerkandidaten – so die Meinung von drei Viertel der CDU-Mitglieder – würde die Union auch bei der kommenden Bundestagswahl ein besseres Ergebnis erzielen“, sagte Forsa-Chef Manfred Güllner. Nur 18 Prozent sind der Ansicht, dass die Union mit Armin Laschet besser abschneiden werde. Nach den Gründen für die aktuell bundesweit schlechten Umfragewerte und das schlechte Abschneiden bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz gefragt, nannten 51 Prozent das schlechte Corona-Management. Mehrfachnennungen der Gründe waren möglich. So gaben die Parteimitglieder weitere Ursachen für die aktuelle Misere an: „Maskenaffäre“ und Bestechlichkeit (41 Prozent), regionale Gründe (22), Profillosigkeit (16 Prozent). Die Spitzenpolitiker Angela Merkel (4), Armin Laschet (4) und Jens Spahn (2) wurden kaum genannt. Etwas weniger als die Hälfte der CDU-Mitgliedschaft (48 Prozent) ist der Ansicht, dass sich die Partei in ihrer schwersten Krise seit der Spendenaffäre befinde. Die einfachen Mitglieder denken dies mit 50 Prozent etwas häufiger als die Funktionäre (44). Forsa befragte für die Erhebung vom 26. bis 29. März 1.030 CDU-Mitglieder zur Lage der Partei.

Foto: Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Arbeitgeberpräsident gegen Homeoffice-Pflicht

Nächster Artikel

Wehrbeauftragte: Traumatisierten Soldaten gezielter helfen