Nachrichten

Über 3.650 Menschen von Bundeswehr aus Kabul evakuiert

Transportflugzeug Airbus A400M der Bundeswehr, GAF,  Text: über dts Nachrichtenagentur

Kabul/Taschkent (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundeswehr hat seit letzter Woche in über 20 Flügen mehr als 3.650 Menschen aus Kabul evakuiert. Darunter seien viele Familien mit Kindern, teilte die Luftwaffe mit.

Anzeige

Allein am Montag wurden nach offiziellen Angaben 944 Menschen vom deutschen Militär ausgeflogen. Zuletzt landete in der Nacht zu Dienstag ein A400M mit 211 Schutzbedürftigen in der usbekischen Hauptstadt Taschkent. Am Montag hatte die Bundeswehr auch Hilfsgüter nach Kabul geflogen. „Diese sollen die schwierige humanitäre Lage am Flughafen verbessern“, hieß es in einer Erklärung.

Dabei waren Nahrung, Bekleidung sowie Babysachen, die offenbar zum Teil gespendet wurden. Auch andere Länder absolvieren Evakuierungsflüge aus der afghanischen Hauptstadt. Eine Reporterin des arabischen Nachrichtensenders Al-Jazeera berichtete vom Flughafen, dort würde etwa alle 15 Minuten ein Flieger abheben.

Foto: Transportflugzeug Airbus A400M der Bundeswehr, GAF, Text: über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Anteil von Corona-Intensivpatienten auf Rekord-Tiefstand

Nächster Artikel

Bahn-Streik geht weiter - Viele Züge fahren trotzdem

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.