Nachrichten

Trump erwägt Präsidentschaftskandidatur 2024

Trump am 28.02.2021, über dts Nachrichtenagentur

Orlando (dts Nachrichtenagentur) – Ex-US-Präsident Donald Trump hält sich eine erneute Kandidatur für die US-Präsidentschaftswahl 2024 ausdrücklich offen. „Who knows, I may even decide to beat them for a third time“, sagte Trump am Sonntag in Orlando.

Anzeige

Damit spielte er darauf an, die Demokraten bereits bei zwei Präsidentschaftswahlen geschlagen zu haben – 2016 und angeblich auch 2020. Gleichzeitig wies Trump Berichte als „Fake News“ zurück, wonach er die Gründung einer neuen Partei plane. „Wir haben doch die Republikaner, wir werden wieder einig und stark sein.“ Die ersten Wochen seines Amtsnachfolgers Joe Biden bezeichnete Trump als „desaströsesten ersten Monat in der Geschichte“. Biden habe das Land von „America first“ zu „America last“ gebracht, so Trump.

Als Beispiel nannte er die verhinderte Fertigstellung einer Mauer nach Mexiko. Trump sprach auf dem sogenannten CPAC-Treffen von ultrakonservativen US-Amerikanern. Es war die erste größere Ansprache seit dem Ende seiner Amtszeit am 20. Januar.

Foto: Trump am 28.02.2021, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Scholz will Strategiewechsel bei Corona-Politik

Nächster Artikel

Bartsch stellt nach dem Parteitag der Linken Teamarbeit in Aussicht