Nachrichten

Transatlantik-Koordinator will Ende der US-Einreisebeschränkungen

Flugzeuge am Flughafen Newark bei New York, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Peter Beyer, will eine Lockerung der strengen Einreiseregeln für Europäer in die USA. „Die USA sollten ihre Corona-Einreisebeschränkungen für den Schengen-Raum lockern“, sagte er der „Rheinischen Post“.

Anzeige

Vor allem deutsche Wirtschaftsvertreter sollten wieder in die USA reisen dürfen, wenn sie den vollen Impfschutz hätten und die pandemische Lage es erlaube, so der CDU-Politiker. „Das ist wichtig für den transatlantischen Neustart.“ Die Reise der Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Washington sei „ein kraftvolles Signal für die transatlantische Partnerschaft und eine Wertschätzung ihrer Lebensleistung“, sagte Beyer.

Foto: Flugzeuge am Flughafen Newark bei New York, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Armutsrisiko von Alleinerziehenden weiter auf hohem Niveau

Nächster Artikel

Zahl der Toten nach Unwetter im Westen Deutschlands steigt

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.