Nachrichten

Stephanie Stumph will Shutdown zur Entschleunigung nutzen

Stephanie Stumph, über dts Nachrichtenagentur

Dresden (dts Nachrichtenagentur) – Schauspielerin Stephanie Stumph nutzt die Coronakrise zur Entschleunigung. „Ich hab das erste Mal meinen Koffer komplett ausgepackt“, sagte Stumph der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Sie lebe zwar seit vier Jahren wieder in ihrer Geburtsstadt Dresden, pendele aber regelmäßig zwischen München, Berlin und Hamburg.

Anzeige

Nun aber sei sie mal nicht auf dem Sprung. „Ich fühle mich schon etwas ausgebremst und muss auf jeden Fall aufpassen, dass ich das jetzt nicht als Urlaub auf dem Sofa sehe, sondern kreativ weiterarbeite und die Zeit als Geschenk klug nutze, was zu schaffen. Und wenn es wenigstens eine Instagram-Live-Sportsession ist, die jetzt überall angeboten werden.“ So schaffe sie sich künstlich Termine, die Struktur bringen. „Sehr dankbar“ sei sie gerade jetzt für die digitale Welt, obwohl sie dem Internet und der willkürlichen Informationsverbreitung kritisch gegenüberstehe, sagte Stumph. „Ich bin gerührt über die ganzen Wohnzimmerkonzerte, die jetzt über die sozialen Medien stattfinden.“ Dennoch hofft die Schauspielerin („Der Alte“) auf eine Entschärfung der Situation – unter anderem, um bald wieder mit ihrem Vater Wolfgang Stumph vor der Kamera zu stehen.

Foto: Stephanie Stumph, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Industrie und Handwerk fordern Kurzarbeitergeld auch für Azubis

Nächster Artikel

Altmaier will "umfassendes Fitnessprogramm" für die Wirtschaft