Nachrichten

SPD-Wirtschaftsforum will bessere Bedingungen für Investitionen

500-Euro-Geldscheine, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vizepräsident des SPD-Wirtschaftsforums will bessere Rahmenbedingungen für private Geldgeber und die öffentliche Hand, um stärker und wirksamer in die Infrastruktur Deutschlands investieren können. „Das ist entscheidend, damit wir den Investitionsstau auflösen und die Digitalisierung sowie Dekarbonisierung vorantreiben können“, sagte Matthias Machnig der „Welt am Sonntag“.

Anzeige

Die Unternehmen wollten investieren, die Wirtschaft warte auf Vorgaben, damit sie die geplanten Investitionen auf die Straße bringen kann, so Machnig. Um diese Bereitschaft zu stärken, müssten die Abschreibungsbedingungen verbessert und die Verlustrückträge großzügiger gestaltet werden. Das stärke die Eigenkapitalbasis in den Unternehmen. „Solche Vorschläge sind zielgenauer als Steuersenkungen“, sagte der SPD-Politiker, der bis 2018 Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium war.

Foto: 500-Euro-Geldscheine, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

RKI meldet 6164 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt auf 64,2

Nächster Artikel

EU erwägt militärische Ausbildungsmission in Ukraine

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.