Nachrichten

SPD-Wirtschaftsforum fordert Energiewende als Konjunkturhilfe

Windräder, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Wirtschaftsforum der SPD fordert eine klimapolitisch ausgerichtete Reform des Energiesektors, um die Konjunktur zu beleben. Das berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf ein Papier, welches die Anwältin Ines Zenke, Vizepräsidentin des Forums, mit der Umweltökonomin Barbara Praetorius erstellt hat. Ein schneller und konsequenter Umbau würde Unternehmen und Standort demnach für künftige Krisen rüsten.

Anzeige

Konkret empfehlen die Wissenschaftlerinnen einen schnellen Einstieg in die Wasserstofftechnik und eine klimapolitisch ausgerichtete Steuerreform. Als Sofortmaßnahme raten sie, die enge Abstandsregelung von Windrädern abzuschaffen und die Deckelung von 52 Gigawatt bei Fotovoltaikanlagen aufzuheben. Die Koalition ist in beiden Punkten zerstritten. Die Energiepolitik der Union sei ziellos, langsam und führe zu hoher Unsicherheit in den Unternehmen, so Zenke.

Foto: Windräder, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Über 600 Corona-Infizierte in Fleischindustrie

Nächster Artikel

Corona-Beschränkungen dämmen bundesweit Kriminalität ein

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.