Nachrichten

Sonntags wird weniger gegen Corona geimpft

Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Sonntags wird in Deutschland weniger gegen Corona geimpft. Das zeigen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI), die die dts Nachrichtenagentur ausgewertet hat.

Anzeige

Demnach wurden an den fünf Sonntagen seit Beginn der Impfkampagne vor fast einem Monat im Durchschnitt jeweils rund 37.500 Erst- oder Zweitimpfungen verabreicht. Die letzte Position unter den Wochentagen bleibt auch, wenn man Sonntag, den 27. Dezember, den offiziell ersten Tag der Impfkampagne ausklammert. Mit rund 81.400 Impfungen ist der Mittwoch der mit Abstand am meisten genutzte Wochentag und beliebter als Dienstag (64.600), Donnerstag (70.700) oder Freitag (72.100 Impfungen durchschnittlich). Der Montag ist der am zweitwenigsten genutzte Wochentag (50.600) und noch hinter dem Samstag (59.500 Impfungen durchschnittlich).

Foto: Impfzentrum, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Experte: Corona-Mutation verbreitet sich 8 mal schneller

Nächster Artikel

Verkehrsverbände erwarten Masken-Quote von über 95 Prozent