Nachrichten

Söder fordert „Ruck“ zu mehr Sicherheit

Markus Söder, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat vor der Ministerpräsidentenkonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für mehr einheitliche Regelungen plädiert. „Wir müssen uns einfach morgen offen in die Augen schauen. Wir dürfen nicht wieder eine Ministerpräsidenten-Konferenz verstreichen lassen mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner, sondern es sollte schon einen Ruck geben“, sagte Söder im RTL-Nachtjournal.

Anzeige

Denn wenn es morgen keinen „Ruck“ gebe zu mehr Sicherheit, dann rückten andere Probleme näher. „Und das sind die Sorgen die wir haben vor einem zweiten Lockdown, den wir alle nicht wollen.“ Er habe seit Wochen vor den Problemen und Gefahren gewarnt. „Es macht ehrlich gesagt manchmal keinen Spaß, Recht zu bekommen, denn es hilft einem auch nichts“, so der CSU-Chef. Es komme darauf an, jetzt richtig zu entscheiden. „Wir können noch richtig abbiegen, aber wir müssen es jetzt tun.“

Foto: Markus Söder, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

CSU verlangt mehr Parlamentsbeteiligung bei Corona-Maßnahmen

Nächster Artikel

US-Börsen uneinheitlich - Goldpreis und Euro schwächer

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.