Nachrichten

Siegfried Russwurm soll neuer BDI-Präsident werden

Haus der Deutschen Wirtschaft, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Aufsichtsratsvorsitzende der Industrieunternehmen Thyssenkrupp und Voith, Siegfried Russwurm, soll neuer Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie werden. „Gemeinsam mit allen Vizepräsidenten werde ich der BDI-Mitgliederversammlung am 30. November empfehlen, Siegfried Russwurm zum Präsidenten des BDI 2021/22 zu wählen“, sagte der amtierende BDI-Präsident Dieter Kempf am Montag in Berlin. Die Vizepräsidenten hätten seinen Vorschlag einstimmig befürwortet.

Anzeige

Er selbst werde nach vier Jahren an der Spitze der deutschen Industrie – wie es die Satzung als Regel vorsehe – nicht erneut für das Amt des Präsidenten kandidieren, so Kempf weiter. Damit sei der Zeitpunkt gekommen, die Verantwortung für den BDI in neue Hände zu geben. „Siegfried Russwurm verfügt über hervorragende Eigenschaften für das Amt des BDI-Präsidenten.“ Er habe die Expertise, sei ein „exzellenter Kenner sowohl großer als auch mittelständischer Industrieunternehmen“ und bringe langjährige unternehmerische sowie verbandspolitische Erfahrung mit.

Foto: Haus der Deutschen Wirtschaft, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bericht: Kanzleramt soll im Huawei-Streit vermitteln

Nächster Artikel

Bericht: Corona-Risiko für sozial Benachteiligte stark erhöht

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.