Nachrichten

Seehofer bietet Griechenland nach Moria-Brand Hilfe an

Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat Griechenland nach dem Großbrand im Flüchtlingslager Moria Hilfe angeboten. Das teilte Seehofers Sprecher Steve Alter am Mittwoch über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. „Wir befinden uns seit gestern in intensiven Gesprächen mit der griechischen Regierung“, schrieb er.

Anzeige

Man habe Griechenland in der Vergangenheit geholfen und werde selbstverständlich auch jetzt helfen. Der Minister habe dies bereits angeboten, so Alter. Wie genau diese Hilfe aussehen soll, blieb zunächst unklar. Das Flüchtlingslager auf der Insel Lesbos war in der Nacht zu Mittwoch zu weiten Teilen in Brand geraten. Medienberichten zufolge konnte das Feuer bis Mittwochmittag unter Kontrolle gebracht werden. Offenbar wurde niemand verletzt, das Lager wurde allerdings fast vollständig zerstört.

Foto: Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Sinkende Sterblichkeit bei Covid-19 erwartet

Nächster Artikel

Anklage gegen Ex-VW-Chef Winterkorn zugelassen

1 Kommentar

  1. M. Scheffler
    9. September 2020 um 15.47 — Antworten

    Gut, dass niemand verletzt wurde. Es wird höchste Zeit, dass die Menschen in Sicherheit kommen. Wie soll man denn in den Zelten Rauchmelder anbringen oder den Ausbruch von Krankheiten verhindern?

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.