Nachrichten

Schwesig: Für Kinder impfen lassen

Werbung für Impfkampagne, über dts Nachrichtenagentur

Schwerin (dts Nachrichtenagentur) – Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat ungeimpfte Erwachsene aufgerufen, sich gegen Corona impfen zu lassen, um Kinder zu schützen. „Der Druck darf nicht bei den Kindern sein“, sagte sie dem Nachrichtensender „Welt“.

Anzeige

Die Erwachsenen müssten „dafür sorgen, dass es für unsere Kinder gut läuft“. Dafür sei der Impfstoff „das Hauptinstrument“. Das Ziel sei, Kitas und Schulen offenzuhalten: „Dafür ist entscheidend, wie die Erwachsenen helfen.“ Schwesig forderte zudem einen neuen Wert zur Einschätzung der Entwicklung der Corona-Lage: „Wir brauchen einen neuen Corona-Warnwert. Wir können nicht nur auf die Inzidenz schauen.“

In ihrem Bundesland sei die Corona-Inzidenz nicht mehr der alleinige Maßstab: „Wir setzen in Mecklenburg-Vorpommern nicht mehr alleine auf die Inzidenz.“ Stattdessen schaue man viel stärker auf den Impffortschritt und die Krankenhausbelegung.

Foto: Werbung für Impfkampagne, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Entwicklungsminister drängt zu Kampf gegen Hunger

Nächster Artikel

Kinder und Jugendärzte drängen auf Leitlinie bei Kinderimpfungen