Nachrichten

Schwesig befürwortet Kurzarbeitergeld-Erhöhung

Manuela Schwesig, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im Vorfeld des Koalitionsausschusses von Union und SPD hat Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) die Forderung ihrer Partei nach einer Erhöhung des Kurzarbeitergeldes unterstrichen. „Gerade in der Gastronomie und im Hotelgewerbe leiden Betriebe und Belegschaft massiv unter der Krise“, sagte Schwesig der „Bild“. Die Männer und Frauen der Branche bräuchten „dringend eine deutliche Anhebung des Kurzarbeitergeldes“.

Anzeige

Die Ministerpräsidentin kritisierte die Haltung der Koalitionspartner CDU und CSU in diesem Punkt: „Für die Blockade der Union habe ich kein Verständnis.“ Sie treffe die arbeitende Bevölkerung, die arbeiten will aber nicht kann, „besonders hart“, so Schwesig.

Foto: Manuela Schwesig, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Sachverständigenrat will Wirtschaftsprognose revidieren

Nächster Artikel

OECD-Bildungsdirektor will Sitzenbleiben abschaffen