Nachrichten

Schulze: Kohleausstiegsgesetz „bedeutender Beitrag zum Klimaschutz“

Svenja Schulze, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Vor der Befassung im Kabinett mit dem Kohleausstiegsgesetz an diesem Mittwoch hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) das Maßnahmenpaket gelobt. „Deutschland steigt verbindlich aus der Kohlekraft aus. Das ist ein bedeutender Beitrag zum Klimaschutz, denn damit werden Schritt für Schritt rund ein Viertel der gesamten deutschen CO2-Emissionen eingespart“, sagte Schulze den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochsausgaben).

Anzeige

Der deutsche Ausstieg aus der Braun- und Steinkohleverstromung sei ein „wichtiges internationales Signal“. Die Welt schaue „genau hin, wie Klimaschutz und Kohleausstieg in Deutschland gelingen“, so die SPD-Politikerin weiter. Man zeige damit, „wie ein Industrieland von der Kohleverstromung vollständig auf erneuerbare Energien umsteigt und zugleich neue wirtschaftliche Perspektiven für die Kohleregionen schafft“, so die Umweltministerin. Zudem hob sie hervor, dass nun der Ausbau des Ökostroms mit Macht vorangetrieben werden müsse. „Jetzt muss der nächste Schritt folgen, nämlich der beherzte weitere Ausbau von Wind- und Sonnenenergie“, forderte Schulze.

Foto: Svenja Schulze, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Migranten klagen über Diskriminierung bei Wohnungssuche

Nächster Artikel

Kohleausstieg: Städtetag fürchtet finanzielle Schieflage bei Stadtwerken