Nachrichten

Schleswig-Holstein will Schulen zunächst nicht öffnen

Abgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur

Kiel (dts Nachrichtenagentur) – Schleswig-Holsteins Kultusministerin Karin Prien (CDU) will bei einer Verlängerung des Lockdowns auch die Schulen zunächst weiter geschlossen lassen. Der „Bild“ (Montagausgabe) sagte Prien: „Angesichts des Infektionsgeschehens und der unsicheren Datenlage bin ich Schulöffnungen im Präsenzunterricht zum 11. Januar gegenüber sehr skeptisch. Jetzt kommt es darauf an, die Fortschritte des digitalen Lernens auszuschöpfen.“

Anzeige

Es sei richtig, dass auch Schulen einen Beitrag leisten müssen, wenn der Lockdown verlängert werde, sagte Prien. Dies eröffne die Möglichkeit, „dass unsere Schulen bald wieder Präsenzunterricht anbieten“.

Foto: Abgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Althusmann unterstellt SPD Gefährdung der Sicherheit

Nächster Artikel

EU-Kommissar fordert europäische Gesundheitsunion

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.