Nachrichten

Russland droht mit Gaslieferstopp

Gas-Verdichterstation Mallnow, über dts Nachrichtenagentur

Moskau (dts Nachrichtenagentur) – Russlands Vize-Regierungschef Alexander Nowak hat vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs und den gegen Russland erlassenen Sanktionen erstmals mit einem Gas-Lieferstopp durch die Ostsee-Pipeline Nord Stream 1 gedroht. „Im Zusammenhang mit unbegründeten Anschuldigungen gegen Russland bezüglich der Energiekrise in Europa und der Verhängung eines Verbots von Nord Stream 2 haben wir jedes Recht, eine entsprechende Entscheidung zu treffen und ein Embargo für die Lieferung von Gas durch die Gaspipeline Nord Stream 1 zu verhängen“, sagte Nowak im russischen Staatsfernsehen.

Anzeige

„Aber bislang haben wir das nicht beschlossen“, so Nowak. Über Nord Stream 1 laufen knapp 60 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr nach Europa.

Foto: Gas-Verdichterstation Mallnow, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

BSI fürchtet zeitnah Cyberangriffe auf deutsche "Hochwertziele"

Nächster Artikel

Wirtschaftssorgen belasten US-Börsen