Nachrichten

Preise für gebrauchte Elektroautos sinken auf neuen Tiefststand

E-Auto-Ladestation, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Gebrauchtwagenpreise in Deutschland sind angesichts des Lockdowns im ersten Quartal weiter unter Druck geraten. Das zeigen Daten der DAT, über die die „Welt am Sonntag“ berichtet.

Anzeige

Der Preisverfall betrifft vor allem Elektroautos. Im März sank demnach der durchschnittliche Verkaufspreis für ein dreijähriges E-Auto auf 50,5 Prozent des Listenpreises. Zuletzt hatte der Preis im Dezember mit 50,6 Prozent ein Allzeittief erreicht. Grundlage für die Statistik sind die realen Angebotspreise im Handel für Wagen mit 15.000 bis 20.000 Kilometern Laufleistung pro Jahr. Für Diesel-Fahrzeuge wurden im März den Angaben zufolge 53 Prozent des Listenpreises bezahlt, für Benziner 55,6 Prozent. Der Wert gebrauchter Elektroautos ist unter anderem durch die hohen staatlichen Kaufprämien und den technischen Fortschritt bei neueren Modellen deutlich gesunken.

Foto: E-Auto-Ladestation, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Chip-Mangel belastet jetzt auch Unterhaltungselektronik

Nächster Artikel

Studie: Neue Makler-Provisionsregel entlastet Immobilienkäufer