Nachrichten

Pistorius kritisiert Eskens Rassismus-Aussage über Polizei

Boris Pistorius, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat die jüngsten Äußerungen der SPD-Vorsitzenden Saskia Esken kritisiert, wonach es in den deutschen Sicherheitskräften einen „latenten Rassismus“ gebe. Er finde die Aussage falsch, sagte Pistorius am Mittwoch dem Deutschlandfunk. „Wenn man das unmittelbar tut im Zusammenhang und nach den schrecklichen Ereignissen, nach dem unglaublichen Verhalten der amerikanischen Polizei in Minneapolis, dann erweckt man den Eindruck, als könne man das eine wirklich mit dem anderen vergleichen.“

Anzeige

Die Situation in den USA sei eine „völlig andere“. Die deutsche Polizei werde „völlig anders“ ausgewählt und ausgebildet. Bisherige Kritik an den Äußerungen hält Pistorius für durchaus berechtigt. „Scharf war sie jetzt nicht, sie war deutlich und pointiert, und das muss sie auch sein.“

Foto: Boris Pistorius, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Tschentscher als Hamburger Regierungschef wiedergewählt

Nächster Artikel

Luftverkehrswirtschaft begrüßt Wasserstoffstrategie