Nachrichten

Onlinedienste profitieren im Lockdown

eBay-Nutzer am Computer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Während der Corona-Pandemie sind die Verkaufs- und Userzahlen einiger Onlinedienste teilweise stark gestiegen. Die Anzahl der privaten Verkäufe 2020 im Vergleich zu 2019 habe stark zugenommen, gaben die Betreiber der Online-Second-Hand-Dienste Ebay, Vinted und Momox dem Nachrichtenportal Watson an. Man sei „dieses Jahr von Rekord zu Rekord geeilt“, sagte Ebay-Sprecher Pierre Du Bois dem Portal.

Anzeige

Die Anzahl der Seitenaufrufe sei im zweiten Jahresquartal im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 40 Prozent gestiegen. Absoluter Rekordtag wäre dabei der 1. Mai gewesen. „Da erlebten wir ein Allzeithoch mit 1,5 Millionen neuen Anzeigen an nur einem Tag“, so Du Bois. Finanzielle Not schließt er als Beweggrund aus, da sich auch die Seitenaufrufe auf Käuferseite gesteigert hätten. Eingekauft wurden vor allem Produkte, die das eigene Heim verschönern, ganz besonders Garten- und Terrassen-Equipment. Außerdem zog der Ankauf von Unterhaltungsmedien, wie Spielen, CDs und Büchern stark an. Diese Entwicklung kam auch dem Medienriesen Momox zu Gute, sagte CEO Heiner Kroke dem Portal. Sie würden „hervorragend wachsen“. Mit wenigen Ausnahmen: Im Fashion-Segment des Ablegers Ubup wäre Businesskleidung beispielsweise derzeit unbeliebt, gleichzeitig nehme allerdings der Absatz von Freizeit- und Sportbekleidung zu. Auch die Second-Hand-App Vinted, die sich auf Kleidung spezialisiert hat, beobachtet einen Anstieg ihrer Verkaufszahlen. Deren Community wuchs im Corona-Jahr auf mittlerweile 8,5 Millionen Mitglieder in Deutschland an, sagte Sprecherin Linh Nguyen: „Im Zeitraum vom Februar bis Juni 2020 wurde tatsächlich ein höheres Engagement der Community beobachtet.“ Insgesamt konnte Vinted eine Steigerung um 17 Prozent an Produkt-Listings auf ihren Plattformen in ganz Europa verzeichnen, so Nguyen. „Die deutschen Plattformen Kleiderkreisel und Mamikreisel haben maßgeblich zu dieser Entwicklung beigetragen.“

Foto: eBay-Nutzer am Computer, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Hofreiter: Staatshilfe für TUI an Öko-Auflagen koppeln

Nächster Artikel

Mittelstand lehnt geplantes EU-Verschlüsselungsverbot ab

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.