Nachrichten

NRW-Innenminister kritisiert Corona-Proteste

Aufkleber ´Angst ist das gefährlichere Virus´, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) hat den Teilnehmer-Kreis der Corona-Proteste kritisiert. Dieser sei ein „sehr gefährlicher Mix“, sagte Reul der „Bild“ (Montagausgabe). Ihr Ziel sei es, „den Staat in Schwierigkeiten zu bringen, schlechtzureden, Misstrauen zu säen, von Verschwörung zu fabulieren und den Leuten einzureden, dass dahinter irgendwo eine gigantisch große Weltverschwörung steckt“.

Anzeige

In diesem Zusammenhang appellierte Reul an die Menschen in Deutschland, nicht an den aktuellen Corona-Protesten teilzunehmen. „Ich kann jedem, der ein berechtigtes Anliegen hat, nur raten, da nicht hinzugehen. Meidet diese Veranstaltung, geht da nicht hin, unterstützt mit eurer Anwesenheit nicht die Verrückten“, so Reul. Zugleich müsse die Politik aktiv das Gespräch anbieten. „Ich finde richtig ist, dass wir uns um die Vernünftigen kümmern müssen.“

Foto: Aufkleber ´Angst ist das gefährlichere Virus´, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Linke kritisiert Habeck-Vorstoß für Mindestpreis bei Tierprodukten

Nächster Artikel

Bayer-Konzern unterstützt Lieferkettengesetz auf EU-Ebene

1 Kommentar

  1. W. Lorenzen-Pranger
    18. Mai 2020 um 0.39 — Antworten

    >Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) hat den Teilnehmer-Kreis der Corona-Proteste kritisiert. Dieser sei ein „sehr gefährlicher Mix“, sagte Reul der „Bild“ (Montagausgabe).<

    Ja, das ist ein "sehr gefährlicher Mix", keine Frage. Ein sehr gefährlicher Mix für die Regierungsparteien, die, statt anständig und verfassungskonform zu regieren, in Hysterie verfallen sind – und die seriösen (!) Kritiker sind nicht zu überhören, nur in der Tagespresse sind sie eben fast nie genannt, in der regionalen sowieso nicht.
    Muß man die Links immer wiederholen? Ich glaube nicht – und jeder, der das hier lesen kann, kann auch eine Suchmaschine bedienen.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.