Nachrichten

NRW-Innenminister für Strafverschärfungen bei Kindesmissbrauch

Herbert Reul, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) begrüßt die von Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) angekündigten Verschärfungen der Gesetze gegen Kindesmissbrauch in Teilbereichen. Das sei „ein gutes Signal“, sagte Reul am Donnerstag der „Bild“. Es komme „natürlich auf das Kleingedruckte an, auf die Details“.

Anzeige

Wenn nach der Verschärfung aber Kinderpornografie nur dann stärker bestraft werden solle, wenn es gewerbsmäßig betrieben wird, „dann ist das interessant und nett, das hilft uns aber nicht“, sagte der CDU-Politiker. Trotzdem sei heute ein Schritt in die richtige Richtung gemacht worden, „weil die Bundesjustizministerin das Problem anerkannt hat“, so der NRW-Innenminister. Jetzt sei es an der Bundesregierung, schnell zu handeln. „Je schneller, je besser“.

Foto: Herbert Reul, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

US-Börsen brechen kräftig ein - Goldpreis und Euro schwächer

Nächster Artikel

Lindner fordert Innovationsoffensive