Nachrichten

Nouripour nennt Ampel „sturmfest“

Unterschrift des Ampel-Koalitionsvertrags am 7.12.21, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts zunehmender Konflikte zwischen den Koalitionspartnern hat Grünen-Chef Omid Nouripour den Zustand der Ampel als „sturmfest“ beschrieben. „Wir haben gerade ein Sondervermögen für die Truppe beschlossen, wir haben Milliarden in die Hand genommen, um die Menschen in diesem Land zu entlasten. Und wir bringen eine ganze Reihe dringend erforderlicher Reformen auf den Weg – etwa beim höheren Mindestlohn oder beim BAföG“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben).

Anzeige

„Wir stehen vor großen, teils globalen Herausforderungen, die wir gemeinsam angehen.“ Die Stimmung in der Ampel sei „fokussiert“. Die Koalitionspartien wüssten, dass sie nur gemeinsam Erfolg haben könnten.

Foto: Unterschrift des Ampel-Koalitionsvertrags am 7.12.21, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Kommunen fordern unbegrenzt gültiges Billigticket für Nahverkehr

Nächster Artikel

Deutsche Neonazis in Russland an Waffen ausgebildet