Nachrichten

Niedersachsen: 33-Jähriger stirbt nach Autounfall

Rettungsdienst, über dts Nachrichtenagentur

Delmenhorst (dts Nachrichtenagentur) – Auf der Bundesstraße 212 im niedersächsischen Landkreis Oldenburg ist am Donnerstag ein 33-jähriger Mann nach einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Mann war gegen 05:50 Uhr aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert, teilte die Polizei mit. Beamte der Polizei Delmenhorst, die zufällig auf die Unfallstelle zukamen, konnten den im Fahrzeug eingeklemmten Mann aus seinem Pkw befreien.

Anzeige

Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er wenig später seinen Verletzungen erlag. Die Fahrbahn musste für die Dauer der polizeilichen Maßnahmen voll gesperrt werden. Die Polizei leitete weitere Untersuchungsmaßnahmen ein.

Foto: Rettungsdienst, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Zweites Trump-Biden-Duell findet virtuell statt

Nächster Artikel

Trump lehnt virtuelles TV-Duell ab

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.