Nachrichten

Nach Baerbock-Rede heftige Kritik von der CSU

Annalena Baerbock am 12.06.2021, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Rede von Annalena Baerbock beim Parteitag der Grünen kommt scharfe Kritik aus der CSU. Stefan Müller, der parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, sagte dem Nachrichtenportal T-Online: „Dieser Parteitag zeigt endgültig: Die Grünen wollen Deutschland täuschen. Weichgespülte Formulierungen und eine sympathieheischende Frontfrau können nicht darüber hinwegtäuschen, dass ihr Programm nur der altbekannte linke Mix von Umverteilung, umfassender staatlicher Lenkung und moralisierender Besserwisserei ist.“

Anzeige

Müller kritisierte auch die inhaltliche Ausrichtung: „Das rote Programm wurde jetzt halt grün glanzlackiert. Baerbock und Co. planen unter dem Deckmantel der Klimapolitik den Umbau unseres Landes – zulasten der hart arbeitenden Bürger.“

Foto: Annalena Baerbock am 12.06.2021, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Lindner: Baerbock muss Haltung zur Linken klären

Nächster Artikel

Lottozahlen vom Samstag (12.06.2021)

3 Kommentare

  1. W. Lorenzen-Pranger
    12. Juni 2021 um 19.00

    Ach du liebe Zeit. Wo lebt denn dieser Herr Müller? Schon vergessen, was die Geschichte der eigenen Partei so zu bieten hatte?
    https://www.sueddeutsche.de/leben/nationalsozialismus-kriegsverbrechen-judenverfolgung-landsberg-1.5310990?reduced=true
    Ist doch gerade wieder in etlichen Medien.
    Und, ZItat: „Baerbock und Co. planen unter dem Deckmantel der Klimapolitik den Umbau unseres Landes – zulasten der hart arbeitenden Bürger.“ Echt jetzt? Haben die Grünen die höchsten Energiepreise z.B. in ganz Europa herbeigeführt, oder war das doch die verbiesterte Regierung Merkel, die den Trittinschen mit der Energiewirtschaft verabredeten Plan erst kippte – um dann umzuschwenken – ohne mit der Wirtschaft geredet zu haben natürlich – und so Schadensersatzzahlungen in enormer Höhe herbeiführte, die wer wohl bezahlt? Ach ja, der „hart arbeitende Bürger“, Herr Müller.
    Sie, Herr Müller, solten in der AfD ihre Heimat suchen. Die halten auch mehr von schräger Propaganda, als von historischen Wahrheiten – und übrigens: Das Thema Klima betrifft alle uns nachfolgenden Generationen ganz massiv. Im Übrigen sogar uns „Alte“, denn die Übersterblichkeit (!) durch sommerliche Hitzewellen ist nachgewiesen und sogar für sie sowohl in der seriösen Presse als auch in wissenschaftlichen Studien nachlesbar. Lesen geht doch, oder? Ich frag ja nur… 🙂

  2. Johannes Wagner
    14. Juni 2021 um 10.10

    „Die Debatten zeigten, wie nervös die politischen Gegner seien“. (Winfried Kretschmann auf dem Grünen Parteitag).