Nachrichten

Mohring will „Paketlösung“ für neue CDU-Spitze

Mike Mohring, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CDU-Bundesvorstandsmitglied Mike Mohring verlangt eine „Paketlösung“ für die Wahl der neuen Parteiführung. „Die CDU braucht einen Neustart“, sagte er dem Sender „Bild“.

Anzeige

Das habe der Bundesvorstand der CDU am Montag auf den Weg gebracht. Es gebe jetzt endlich einen klaren Fahrplan. Die Parteiführung hatte beschlossen, dass der gesamte Vorstand neu gewählt wird. Mohring sagte: „Dann ist die Partei neu aufgestellt und dann muss Schluss sein mit Personaldebatten. Dann muss wieder über Inhalte gesprochen werden – und da braucht es eine bürgerlich konservative Partei.“

Kritisch äußerte sich Mohring zum Zustand der CDU: „Was wir in den letzten Wochen nach der Wahl erlebt haben, war quasi ein Hühnerhaufen – jeder hat einen Vorschlag gemacht, jeder hat es gut gemeint. Aber es gab keine Ordnung mehr. Und das ist das Gefährlichste für eine Partei, die den Anspruch hat Volkspartei zu sein: als führungslos wahrgenommen zu werden.“

Deswegen sei die Entscheidung wichtig gewesen. Für die Neuaufstellung der Partei empfiehlt Mohring „Paketlösungen“. Es werde spannend, denn es gehe um die Frage des Parteivorsitzenden, des Generalsekretärs und des Fraktionsvorsitzes – „ich kann meiner Partei nur empfehlen, diese Pakete insgesamt zu betrachten, um eine Befriedung hinzukriegen“. Sonst rede man im Januar über den Parteivorsitz und rede im März über den Fraktionsvorsitz.

Foto: Mike Mohring, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Schröder erwartet allmähliche Entspannung auf den Gasmärkten

Nächster Artikel

Einzelhandel klagt über Lieferprobleme

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.