Nachrichten

Mindestens drei Tote bei Anschlag in Wien – Islamistisches Motiv

Österreichische Polizisten, über dts Nachrichtenagentur

Wien (dts Nachrichtenagentur) – Bei dem Anschlag in der Wiener Innenstadt sind am Montagabend mindestens drei Personen getötet worden. Es handle sich um zwei Männer und eine Frau, teilte der österreichische Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) am Dienstagmorgen mit. Mindestens 15 weitere Personen wurden verletzt.

Anzeige

Nehammer sprach von einem islamistischen Anschlag. Der identifizierte Täter, der von Einsatzkräften erschossen wurde, sei ein Sympathisant der Terrormiliz IS gewesen. Er sei mit einem Sturmgewehr bewaffnet gewesen und habe eine Sprengstoffattrappe bei sich geführt. Derzeit könne man nicht ausschließen, dass es noch weitere Täter gibt. Man führe deshalb intensive Ermittlungen im Umfeld des bekannten Schützen. Aufgrund der laufenden Ermittlungen könne man keine weiteren Details nennen. Nehammer rief die Bürger dazu auf, die Innenstadt weiter zu meiden. Am Dienstag herrsche auch keine Schulpflicht. Der Anschlag hatte sich am Montagabend gegen 20 Uhr ereignet. Insgesamt soll es Polizeiangaben zufolge sechs Tatorte geben. Zunächst hatten die Behörden von mehreren Tätern mit Langwaffen gesprochen – dies gilt aber nicht mehr als gesichert. Unklar war zunächst auch weiterhin, ob der Angriff womöglich einer Synagoge galt.

Foto: Österreichische Polizisten, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Heiko Maas appelliert an USA: "Willen der Wähler respektieren"

Nächster Artikel

RKI meldet 15.352 neue Corona-Fälle

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.