Nachrichten

Merz will Wettstreit um CDU-Vorsitz im Herbst wieder aufnehmen

Friedrich Merz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Kandidat um den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, geht davon aus, dass der Kampf um den Chefposten der Partei im Herbst wieder aufgenommen wird. „Wir sind gerade in der Safety-Car-Phase, wir haben das Rennen um den Vorsitz unterbrochen, aber wir werden im Herbst den Wettstreit in der Partei wieder aufnehmen“, sagte Merz der „Bild“. An seiner eigenen Kandidatur hält Merz dabei fest.

Anzeige

Er gehe davon aus, dass der geplante CDU-Parteitag im Dezember stattfinden kann. „Möglicherweise nicht ganz so wie früher. Mit 1.000 Delegierten ja, aber mit 1.000 Gästen und 1.000 Journalisten vielleicht eher nicht. Jedenfalls mit Abstands- und Hygieneregeln“, so Merz. Ursprünglich hatte die Wahl eines neuen Vorsitzenden einem Sonderparteitag im April stattfinden sollen, wegen der Corona-Pandemie war die Veranstaltung aber abgesagt worden.

Foto: Friedrich Merz, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Französisches Schauspiel-Urgestein Michel Piccoli tot

Nächster Artikel

Schwarz-Gruppe will mit eigener Cloud Amazon Konkurrenz machen