Nachrichten

Merz will in Russland-Krise notfalls auch militärisch reagieren

Friedrich Merz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CDU-Chef Friedrich Merz fordert von der EU und der NATO eine klare Botschaft an den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Sollte sich Putin weiter nicht an die von ihm unterschriebenen Verträge halten und sie mit militärischer Gewalt brechen, dann müsse die Antwort der EU und der NATO sehr klar sein, sagte er der „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe).

Anzeige

„Wir werden unsere Freiheit und den Frieden in diesem Teil des europäischen Kontinents verteidigen, wenn notwendig auch militärisch“, sagte Merz. Abschreckung bis hin zur militärischen Verteidigungsfähigkeit sei bis auf Weiteres die einzige Option, „die Frieden und Freiheit wenigstens in unserem Teil der Welt garantieren“. Der CDU-Chef hob aber auch hervor: „Zugleich ist jederzeit unsere Hand ausgestreckt für eine Fortentwicklung der politischen Ordnung Europas, auch mit Russland.“ Das setze aber voraus, „dass Russland sich an die Verträge hält, die es unterschrieben hat“, sagte Merz.

Foto: Friedrich Merz, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Wehrbeauftragte: Bundeswehr muss schneller einsatzbereit sein

Nächster Artikel

Linke stellt Sanktionen gegen Russland in Frage

1 Kommentar

  1. Markus
    25. Februar 2022 um 12.25

    Dann drückt dem guten Friedrich einen Karabiner in die Hand und lasst ihn Hurra schreiend gen Osten laufen. Oder ist er dazu doch zu feige und will nur andere ins Feuer schicken?