Nachrichten

Merz: Datenschutz wird über Gesundheitsschutz gestellt

Corona-Warn-App mit Risikobegegnung, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der unterlegene CDU-Vorsitzkandidat Friedrich Merz hat die Haltung der Bundesregierung zum Datenschutz in der Pandemie kritisiert. „Inzwischen sind fast alle Grundrechte eingeschränkt worden. Nur der Datenschutz ist die heilige Kuh und offenbar sogar wichtiger als Gesundheitsschutz, dem alles andere untergeordnet wird“, schrieb er am Samstagnachmittag auf Twitter.

Anzeige

Die Bevölkerung sei da längst viel weiter, sie nutze zum Beispiel die Luca-App. „Spätestens nach der ersten Welle hätte sich die Regierung die Frage stellen müssen: Was könnten wir daraus lernen? Passiert ist aber nichts, stattdessen geht es weiterhin nur um immer neue Lockdowns und noch längeres Einsperren der Bürger“, kritisierte Merz. Datenschützer hatten zuletzt mangelnde Regelungen zur digitalen Kontaktdatenerfassung beklagt.

Foto: Corona-Warn-App mit Risikobegegnung, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bundesschülerkonferenz will Corona-Testpflicht für Schüler

Nächster Artikel

AfD-Bundessprecher Meuthen schließt dritte Amtszeit nicht aus