Nachrichten

Merkel schweigt zu Russland-Ukraine-Konflikt

Angela Merkel vor knapp zwei Wochen in der Bundesversammlung, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Ex-Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will sich zum Konflikt zwischen Russland und der Ukraine derzeit nicht äußern. Die „Bild-Zeitung“ hatte in ihrem Büro nachgefragt und bekam als Antwort, dass „keine öffentlichen Äußerungen der Bundeskanzlerin a. D. geplant“ seien.

Anzeige

Merkel verfolge „die Entwicklung in der Ukraine und um die Ukraine aber natürlich mit großer Anteilnahme“, hieß es. Zuletzt war von mehreren Seiten eine Vermittlerrolle von Angela Merkel ins Spiel gebracht worden. Merkel spricht Russisch und duzt sich mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Sie hat jedes politische Amt nach ihrem Abtritt als Kanzlerin abgelehnt.

Zur Bundesversammlung vor knapp zwei Wochen ließ sie sich aber nochmal auf Einladung blicken und nahm an der Wahl des Bundespräsidenten teil.

Foto: Angela Merkel vor knapp zwei Wochen in der Bundesversammlung, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Umfrage: Mehrheit hält Lockerungen für richtig

Nächster Artikel

Innenminister bereiten sich auf Flüchtlingswelle vor