Nachrichten

Merkel mit Kronprinz von Abu Dhabi zusammengetroffen

Rednerpult im Bundeskanzleramt, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im Vorfeld der Libyen-Konferenz ist Bundeskanzlerin Angela Merkel am Samstag mit Mohammed bin Zayed Al Nahyan, dem Kronprinzen von Abu Dhabi in Berlin zu einem Gespräch zusammengekommen. Die Bundeskanzlerin und der Kronprinz seien sich einig gewesen, dass der Libyen-Konflikt nicht mit militärischen Mitteln gelöst werden könne, hieß es nach dem Treffen. Frieden und Stabilität in Libyen müssen auf dem Verhandlungsweg erreicht werden.

Anzeige

Beide begrüßten die Waffenruhe, die vor einigen Tagen erreicht worden ist. Sie riefen die Konfliktparteien dazu auf, einen dauerhaften Waffenstillstand zu vereinbaren. Die staatlichen Institutionen Libyens müssten wieder vollständig aufgebaut werden, der Sicherheitssektor des Landes bedürfe einer Reform. Dies schließe die Bekämpfung von Terrorismus und Extremismus ein. „Die Beendigung von äußerer Einmischung in die inneren Angelegenheiten Libyens ist aus beider Sicht hierfür eine notwendige Voraussetzung“, hieß es in einer Erklärung der Bundesregierung am Samstagnachmittag. Darüber hinaus hätten die Bundeskanzlerin und der Kronprinz Fragen der bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie „eine Reihe regionaler Angelegenheiten des Nahen und Mittleren Ostens erörtert“. Nähere Details dazu wurden nicht bekannt.

Foto: Rednerpult im Bundeskanzleramt, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Khalifa Haftar kommt zu Libyen-Konferenz

Nächster Artikel

Deutschland offen für Einsatz in Libyen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.