Nachrichten

Maas versichert Zypern und Griechenland „volle Solidarität“

Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Außenminister Heiko Maas (SPD) hat Zypern und Griechenland im Erdgasstreit mit der Türkei „volle Solidarität“ zugesichert. „Zypern und Griechenland sind unsere Partner in der Europäischen Union“, sagte Maas am Dienstag vor seiner Abreise. „Ich fliege deshalb heute nach Nikosia und Athen, um meine Amtskollegen unserer vollen Solidarität zu versichern, auch in unserer aktuellen Rolle als EU-Ratspräsidentschaft.“

Anzeige

Der SPD-Politiker stellte klar, dass sich die geografische Lage im Mittelmeer nicht verändern werde, und appellierte daher an ein „ehrliches Bemühen“ aller Parteien. Vor allem die Türkei mahnte Maas, auf Provokationen zu verzichten: Das gerade geöffnete Dialogfenster mit Griechenland dürfe nicht durch einseitige Maßnahmen wieder zugestoßen werden. „Ankara muss das Wechselspiel zwischen Entspannung und Provokation beenden, wenn die Regierung an Gesprächen interessiert ist – wie sie es ja wiederholt beteuert hat.“ Neuerliche türkische Gasexplorationen in den umstritteneren Seegebieten im östlichen Mittelmeer wären „ein herber Rückschlag für die Bemühungen um Deeskalation“, fügte der Außenminister hinzu.

Foto: Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Bauernpräsident ruft zum Kauf regional erzeugter Lebensmittel auf

Nächster Artikel

FDP-Generalsekretär kritisiert Altmaiers Wirtschaftspolitik

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.