Nachrichten

Maas begrüßt Einigung bei EU-Gipfel

Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Außenminister Heiko Maas (SPD) hat die Einigung der EU-Staaten auf ein Finanzpaket begrüßt. „Auch wenn der Anlauf lang war: Am Ende sind wir weiter gesprungen, als uns viele zugetraut haben“, sagte der SPD-Politiker am Dienstag. „Die Europäische Union zeigt, dass sie auch in der schwersten Wirtschaftskrise ihrer Geschichte in der Lage ist, entschlossen und solidarisch zu handeln.“

Anzeige

Das sei ein „starkes Fundament“, um alle Bürger in Europa gut durch diese Krise zu bringen. Maas reist am Dienstag nach nach Griechenland und Großbritannien. In Athen will er unter anderem über Migrationsfragen sprechen. „Europa darf Griechenland mit den Problemen der Migration im Mittelmeer nicht alleine lassen.“ Die humanitäre Lage in den Lagern auf Lesbos und anderswo sei teilweise sehr schwierig. Deshalb habe Deutschland angeboten, weitere unbegleitete Kinder von dort aufzunehmen. Insgesamt strebe man aber nach einer gesamteuropäischen Lösung, die den besonders belasteten Staaten auf Dauer helfe. In der EU-Ratspräsidentschaft werde man sich für die Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems einsetzen, so Maas.

Foto: Heiko Maas, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Corona-App: Bundesregierung zahlte 7,5 Millionen Euro für Werbung

Nächster Artikel

Ischinger: Zusammenhalt in EU für globale Bedeutung immens wichtig