Nachrichten

Lehrerverband warnt vor erneuten Schulschließungen

Abgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts der Aussetzung von Impfungen mit Astrazeneca für unter 60-Jährige warnt Lehrerverbandspräsident Heinz-Peter Meidinger vor erneuten Schulschließungen. „Wenn Astrazeneca generell nicht mehr verimpft werden kann, droht die Impfpriorisierung von Lehrkräften komplett zu scheitern“, sagte Meidinger der „Bild“.

Anzeige

Denn für Lehrer sei vorrangig der Impfstoff von Astrazeneca vorgesehen. Meidinger fügte hinzu: „Ohne Impfung von Lehrkräften kann man Schulen bei hohen Inzidenzen nicht weiter offenhalten.“ Lehrer und Schüler müssten dann wieder in den Distanzunterricht.

Foto: Abgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Ramelow: Bund sollte Sputnik-V-Beschaffung in Rahmenvertrag klären

Nächster Artikel

SPD kritisiert Umgang des Bundes mit Ländern bei Corona-Beschlüssen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.