Nachrichten

Lauterbach lobt Umgang Deutschlands mit der Corona-Pandemie

Passagiere in einer U-Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat in der Corona-Pandemie eine positive Zwischenbilanz für Deutschland gezogen. „Wir sind sehr gut durchgekommen“, sagte Lauterbach den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). An diesem Wochenende wird die Gesamtzahl der Infektionen hierzulande voraussichtlich die Marke von 200.000 überschreiten.

Anzeige

Lauterbach verwies auf die „unterproportionale Sterblichkeit“, die auch international beachtet werde. Die Gründe dafür sieht Lauterbach in einer konsequenten Kommunikation der Politik, aber auch in der Stärke des Gesundheitssystems. „Die ungeschminkte Wahrheitsübermittlung hat geholfen“, sagte er über die Kommunikation zur Krise. Die Gesundheitsämter seien die „unbesungenen Helden“ der Pandemie, sie hätten fantastische Arbeit geleistet. Lauterbach, der selbst Arzt ist, sagte aber auch: „Wir haben Glück gehabt, das darf man nicht unterschätzen.“ Die bestürzenden Bilder aus Oberitalien hätten eine erzieherische Funktion gehabt. Jedem sei klar gewesen, dass das Virus sehr ansteckend sei und auch tödlich verlaufe. „Die Bürger haben sich sehr früh vernünftig verhalten, sie haben sich selbst isoliert.“

Foto: Passagiere in einer U-Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Digitalstaatsministerin will mehr Homeoffice für Parlamentarier

Nächster Artikel

FDP verlangt Anpassung des Einkommenssteuergesetzes