Nachrichten

Lauterbach: Keine Impfpflicht für Kinder – aber für Erwachsene

Impfpass, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im Streit um die Impfpflicht gegen das Coronavirus lehnt der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach einen Zwang für Kinder ab. „Bei Kindern sollte man von der Impfpflicht absehen“, sagte Lauterbach der „Rheinischen Post“.

Anzeige

Bei Erwachsenen hält der SPD-Politiker die Immunisierungspflicht nach eigenen Angaben aber für nötig, um 2022 zwei neue Corona-Wellen zu vermeiden. „Leider kommen wir um eine Impflicht langfristig wohl nicht mehr herum. Bei der Kombination aus der hohen Ansteckung (hoher R-Wert) der Delta-Variante und der zu geringen Impfquote würden wir spätestens im nächsten Herbst eine neue Infektionswelle bekommen. Sogar eine Frühjahrswelle ist nicht ausgeschlossen. Erst eine Impfpflicht für Erwachsene beendet den Horror“, so Lauterbach.

Foto: Impfpass, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Hospitalisierungsinzidenz steigt auf 5,74

Nächster Artikel

Spahn hält frühere MPK wegen Pandemie-Lage in Sachsen für möglich

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.