Nachrichten

Lauterbach hält Intensivstationen für „völlig unterbesetzt“

Krankenhausflur, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts stark steigender Corona-Infektionszahlen hat SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach vor einem Mangel an Pflegepersonal auf Deutschlands Intensivstationen gewarnt. „Anstatt immer nur über die Anzahl freier Intensivbetten zu reden, sollten wir besser Kapazitäten der Pflegekräfte in den Blick nehmen“, sagte Lauterbach dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben). „Diese sind völlig unterbesetzt“.

Anzeige

Betten seien dagegen genügend vorhanden. „Das Pflegepersonal ist der Flaschenhals, wo es bei weiter stark steigenden Infektionszahlen eng werden könnte“, so Lauterbach.

Foto: Krankenhausflur, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Grüne streiten intern um Autobahnbau

Nächster Artikel

Merkel fordert freiwilligen Verzicht auf Reisen und Begegnungen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.