Nachrichten

Laschet sieht gute Chancen auf CDU-Vorsitz

Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CDU-Vorsitzkandidat Armin Laschet hat seine Chancen auf die Nachfolge von Annegret Kramp-Karrenbauer als „gut“ bezeichnet. „In der Partei finde ich viel Zuspruch für die Idee, die CDU breit aufzustellen“, sagte Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). „Und für viele ist nicht ganz unwichtig, dass jemand die Partei führt, der schon Wahlen gewonnen und als Regierungschef ein Land geführt hat.“

Anzeige

Dabei sei „völlig klar“, so Laschet: „Wer jetzt CDU-Chef wird, ist auch ein potenzieller Kanzlerkandidat.“ Die Frage werde aber „zusammen mit der CSU“ entschieden. Der CDU-Vizevorsitzende machte deutlich, dass es mit ihm „ab 2021 kein Weiter-so“ geben werde. „Die Kanzlerin ist nach 16 Jahren dann nicht mehr Kanzlerin. Der Koalitionspartner dürfte dann auch nicht mehr der gleiche sein“, sagte Laschet. „Es geht jetzt um die Zukunft unserer Industrie und unseres Mittelstandes in der digitalen Welt, um Europas Rolle im Wettbewerb mit China und den USA, um den Wandel in der Energiewirtschaft und in der Automobilindustrie.“ Es gehe um Zukunft und nicht um Vergangenheitsbewältigung. „Alles wird anders“, sagte Laschet.

Foto: Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DGB fordert Maßnahmen der G20 wegen Coronavirus

Nächster Artikel

Laschet für harte Haltung in Flüchtlingskrise