Nachrichten

Laschet holt Experten für internationale Klimapolitik aus Brüssel

CDU-Parteizentrale, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CDU-Chef Armin Laschet holt einen Experten für internationale Klimapolitik in die Parteizentrale. Ruben Schuster, bislang Mitglied des Kabinetts des EU-Umweltkommissars Virginijus Sinkevicius, werde neuer Leiter für Auswärtige Beziehungen im Konrad-Adenauer-Haus, berichtet die „Welt“ unter Berufung auf Parteikreise.

Anzeige

Mit der Personalie will Laschet offenbar seinen Anspruch unterstreichen, Klimaschutz nicht allein mit nationalen Maßnahmen zu erreichen, sondern zu einer Priorität von Außen- und Europapolitik zu machen. Laschet forderte auch die Ernennung eines EU-Sondergesandten für das Klima, wie ihn die USA mit dem ehemaligen Außenminister John Kerry bereits hat. Der neue Klimaexperte im Stab des Kanzlerkandidaten war in Brüssel für die Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele zuständig. In sein Portfolio fiel zudem die „Blue Economy“.

Darunter versteht die EU eine nachhaltigere Bewirtschaftung der Meere durch internationale Abkommen zur Begrenzung der Fischerei, Offshore-Windkraft-Anlagen und weitere maritime Dekarbonisierungsstrategien.

Foto: CDU-Parteizentrale, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

THW fordert zentrale Steuerung im Ernstfall

Nächster Artikel

Unionsfraktion fordert bessere Notfallkoordinierung

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.