Nachrichten

Künast hält Cannabis-Verbotspolitik für gescheitert

Cannabis, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Grünen-Politikerin Renate Künast geht davon aus, dass eine neue Bundesregierung aus SPD, Grünen und FDP die Cannabis-Politik liberalisieren wird. Die Ampel-Parteien seien der Meinung, dass die „reine Verbotspolitik gescheitert ist“, sagte sie dem RBB. Sie hoffe, dass man bei dem Thema zu einem „guten Ergebnis“ komme.

Anzeige

Künast machte deutlich, was für die Grünen in den Koalitionsverhandlungen beim Thema Cannabis-Legalisierung wichtig ist: Der Staat müsse „eine kontrollierte Abgabe ab dem 18. Lebensjahr“ garantieren. „Wir wollen, dass es Fachgeschäfte gibt, wo Leute geschult sind und aufklären müssen.“

Foto: Cannabis, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Großrazzia gegen Geldwäsche-Bande in NRW

Nächster Artikel

Einstellungsbereitschaft der deutschen Wirtschaft leicht gesunken