Nachrichten

Kritik aus dem EU-Parlament an deutscher Taxonomie-Debatte

Atomkraftwerk, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende des Umweltausschusses im Europaparlament, Pascal Canfin, hat die deutsche Debatte über den Taxonomie-Vorschlag der EU-Kommission als „scheinheilig“ kritisiert. „Der Vorschlag ist ein guter Kompromiss zwischen deutschen und französischen Wünschen“, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

Anzeige

Deutschland habe Erdgas und Frankreich die Atomkraft als nachhaltig einstufen wollen. In dem Vorschlag werde außerdem klar zwischen Erneuerbarer Energie und Atomkraft unterschieden, so Canfin. Die Atomkraft werde schließlich nur als Übergangstechnologie eingestuft, die nützlich sei, aber nicht grün. Auch die Kritik an den Anforderungen an Gaskraftwerke wies der Franzose zurück.

„Die Vorgaben entsprechen eins zu eins dem Koalitionsvertrag“, sagte er. „Was wahr in Berlin ist, muss auch wahr in Brüssel sein.“ Er rechne dennoch nicht mit der Zustimmung der Bundesregierung zu dem Taxonomie-Vorschlag, sagte der EU-Parlamentarier weiter. Ein „Nein“ könne er sich aber auch nicht vorstellen.

Canfin gilt als Vertreter der Interessen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron im EU-Parlament.

Foto: Atomkraftwerk, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

DAX startet leicht im Minus - Zinssorgen halten an

Nächster Artikel

Klingbeil fürchtet "Krieg mitten in Europa"