Nachrichten

Kretschmer lehnt Aufnahme von Flüchtlingskindern aus Griechenland ab

Michael Kretschmer, über dts Nachrichtenagentur

Dresden (dts Nachrichtenagentur) – Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat sich gegen die Aufnahme von Flüchtlingskindern von den griechischen Inseln ausgesprochen. „Unser Herz ist groß, aber unsere Möglichkeiten sind begrenzt“, sagte Kretschmer den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Samstagsausgaben). Zwar sei es „verwerflich“, wie der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Menschen für politische Zwecke instrumentalisiere, „aber auch hierzulande sind verschiedenste politische Lager schnell mit Forderungen bei der Hand, ohne sich mit der eigentlichen Frage befassen zu wollen“, so der CDU-Politiker weiter.

Anzeige

Wichtiger als die Frage, ob Deutschland unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen Asyl gewähren könne, sei jene nach Wegen zur Beendigung des syrischen Bürgerkrieges. „Was ist der europäische Beitrag zur Stabilisierung dieses Landes? Das ist die unangenehme, eigentliche Frage“, sagte der sächsische Ministerpräsident.

Foto: Michael Kretschmer, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Umfrage: Deutsche bei Aufnahme von Flüchtlingen gespalten

Nächster Artikel

CDU-Politiker Patzelt will Flüchtlinge aus Griechenland aufnehmen

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.