Nachrichten

Kommunen fordern schnelle Einführung der Pflege-Impfpflicht

Aufgezogene Impfspritzen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Deutsche Städte- und Gemeindebund fordert die zügige Einführung einer Impfpflicht für medizinisches Personal und Pflege-Beschäftigte. „Wie von den Ländern gefordert, sollte die Ampel-Koalition jetzt schnell einen entsprechenden Gesetzesentwurf auf den Weg bringen“, sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Anzeige

Über die Impfpflicht für Pflegeeinrichtungen und Kliniken sei schon ausgiebig diskutiert worden. „Insgesamt muss der Grundsatz gelten: weniger Worte, mehr Taten“, sagte Landsberg mit Blick auf die Bekämpfung der Corona-Pandemie. „Es hat leider viel zu lange gedauert, bis man sich auf einen neuen Maßnahmenkatalog verständigt hat, der hoffentlich in einigen Wochen seine Wirkung zeigen wird.“

Foto: Aufgezogene Impfspritzen, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Christdemokraten verjüngen Parteiführung

Nächster Artikel

Günther offen für allgemeine Impfpflicht

1 Kommentar

  1. Kerstin
    21. November 2021 um 20.05 — Antworten

    Alle Medien sollten sich stark machen für die Pflegekräfte. Eine Impfplicht für diese Branche ist absolut erniedrigend. Es sind Pflegekräfte die mit Herzblut ihre Arbeit ausführen. Sie zu verpflichten und ihnen mit dem Verlust ihres Arbeitsplatzes zu drohen ist ein Hohn. Es macht mich wahnsinnig traurig,was passiert. Auch geimpfte stecken die Patienten an. Wen sich einfach alle vor der Arbeit und nach der Arbeit testen würden (auch geimpfte!!!) Oder 2 x wöchentlich kostenlose PCR Test. Wir brauchen jede Pflegekraft – geimpft sowie nicht geimpft. Ich kenne unzählige Pflegekräfte deren Motivation nun von einen Tag auf den anderen massiv gesunken ist. Sie haben diese Tätigkeit teilweise seit 40 Jahren ausgeübt und dürfen sich nun entweder einen anderen Job suchen oder sich vermutlich alle 5 Monate impfen. Unfassbar, das es Menschen gibt, die es vehement fordern. Und ich möchte berichten, dass ich mittlerweile unzählige Geimpfte kenne, die das Virus haben und auch verbreitet haben. Statt die Pflegekräfte unter Druck zu setzten, müsste man vor Ihnen auf die Füße fallen. Jede einzelne Fachkraft die abwandern wird ist ein Verlust. Schämt Euch!!!!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.