Nachrichten

Kita-Träger in NRW fürchten Personalengpässe

Kita, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Kita-Träger in Nordrhein-Westfalen fürchten durch die schnellere Öffnung der Einrichtungen Personalengpässe. „Es wird nicht einfach, genug Personal vorzuhalten, weil viele Erzieherinnen Risikogruppen angehören“, sagte Helga Siemens-Weibring, Leiterin des Vorstandsstabs des Diakonischen Werks Rheinland-Westfalen-Lippe, der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). Durchschnittlich 20 bis 30 Prozent des Personals seien betroffen, in manchen Einrichtungen auch deutlich mehr.

Anzeige

Die Nöte von Eltern und Kindern sähen aber auch die Kita-Träger: „Der Druck war riesengroß geworden“, so Siemens-Weibring weiter. Nordrhein-Westfalens Familienminister Joachim Stamp (FDP) hatte am Mittwoch angekündigt, alle Kinder vom 8. Juni an wieder in die Kitas zurückkehren zu lassen, wenn auch in reduziertem Umfang.

Foto: Kita, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Länder pochen auf Einhaltung von Corona-Regeln am Vatertag

Nächster Artikel

Bericht: Staat beteiligt sich mit neun Milliarden Euro an Lufthansa