Nachrichten

Karnevals-Auftakt am 11.11. in Köln nur mit strengen Corona-Regeln

Polizei im Karneval, über dts Nachrichtenagentur

Köln (dts Nachrichtenagentur) – Die Stadt Köln will zum Karnevals-Auftakt am Donnerstag („11.11.“) nun noch strengere Corona-Regeln durchsetzen. Bei der offiziellen Feier zur Sessionseröffnung in der Altstadt war schon vorher für einen abgesperrten Bereich Zutritt nur für Geimpfte und Genesene angekündigt worden.

Anzeige

Die Stadt Köln beantragte am Montag beim Land, die 2G-Regelung grundsätzlich auch auf alle weiteren Karnevalsveranstaltungen im öffentlichen Raum auszudehnen. Dies betreffe neben den Absperrzonen in der Altstadt und im Zülpicher Viertel auch Veranstaltungen in Gaststätten und Kneipen, hieß es von der Stadt. Ein entsprechender Nachweis muss an den Zugangskontrollen vorgewiesen werden, Tests reichen als Nachweis nicht aus. Wegen der Corona-Pandemie soll nach den Vorstellungen der Stadt Köln der Sitzungs- und Straßenkarneval in der Session 2021 nahezu komplett ausfallen.

„Klassische Karnevalssitzungen oder jecke Partys gibt es ebenso wenig wie Karnevalszüge in der uns bekannten Form“, so die Stadt.

Foto: Polizei im Karneval, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

60 Prozent der afghanischen Bundeswehr-Ortskräfte in Deutschland

Nächster Artikel

Mehrheit für Einführung von 2G

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.