Nachrichten

Kanzleramtschef kündigt „Kassensturz“ für 2021 an

Helge Braun, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) hat für 2021 einen „Kassensturz“ angekündigt. „Wir müssen im Rahmen eines Kassensturzes bewerten, was Corona uns gekostet hat“, sagte Braun dem „Handelsblatt“.

Anzeige

Es lägen noch „schwierige Wintermonate vor uns“. Danach sei eine Bewertung möglich. Debatten um Steuererhöhungen hält Braun daher derzeit für kontraproduktiv. „Von einem neuen Solidaritätszuschlag halte ich überhaupt nichts. Zukunft gewinnen wir durch Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum“, so der CDU-Politiker.

Auf die Frage, ob er Steuererhöhungen ausschließe, wollte sich Braun aber nicht festlegen.

Foto: Helge Braun, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Arbeitsminister erwartet keine höheren Sozialbeiträge durch Corona

Nächster Artikel

NRW-Ministerpräsident sieht Gedenktag für Corona-Opfer kritisch