Nachrichten

Juli-Chefin sieht Cannabislegalisierung als „Meilenstein“

Cannabis, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die neue Chefin des FDP-nahen Jugendverbandes Junge Liberale, Franziska Brandmann, zeigt sich erfreut über die im Koalitionsvertrag festgeschriebene Drogenpolitik der Ampel-Parteien. „Die Legalisierung von Cannabis in Deutschland ist ein Meilenstein liberaler Gesellschaftspolitik“, sagte sie dem Nachrichtenportal Watson.

Anzeige

Ihr Verband habe 2015 „eine Schlüsselrolle darin gespielt, die Freien Demokraten für diesen Schritt zu begeistern“. Brandmann sieht die Julis „auch in den nächsten Jahren als inhaltlicher Motor der Freien Demokraten“. Die Juli-Chefin äußerte aber auch Kritik am Koalitionsvertrag: „Bei der Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen könnte die Ampel in den nächsten Jahren noch etwas mehr Drive entwickeln.“ Die Koalitionspartner hätten zwar stellenweise unterschiedliche Interessen, sagte sie.

Aber: „Die Entkopplung der EEG-Umlage von der Stromsteuer, höhere Mini- und Midijob-Grenzen und der erhöhte Sparerpauschbeitrag sind ein guter Anfang.“

Foto: Cannabis, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

SPD-Fraktionsvize kündigt Nachtragshaushalt für 2021 an

Nächster Artikel

Bundesrechnungshof kritisiert Haushaltspläne der Ampel

1 Kommentar

  1. W. Lorenzen-Pranger
    25. November 2021 um 23.23 — Antworten

    Nicht immer hatten die „Julis“ so recht.Seis drum, das ist lange her. Ein kräftiger Tee aus Hanfblüten, dazu ein Glas schweren Rotweins – um dann ein wenig ins Philosophieren zu geraten und Assoziationsketten, auf die man sonst nie so leicht gekommen wäre, zu verfolgen – was gabs schöneres?
    Schon Walter Benjamin, und natürlich nicht nur er, schrieben aus verschiedensten Blickwinkeln über Haschisch oder Marihuana. Dem einen gehörte es zu den „Blumen des Bösen“, anderen wars eine sehr willkommene Anregung.
    Ich bin seit 1971 (!) nicht mehr in den Genuß gekommen, aber sehr neugierig, wie das bei diesem Abstand heute wohl so wäre.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.