Nachrichten

Johnson: Hohe Wahrscheinlichkeit eines No-Deal-Brexit

Boris Johnson, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Großbritanniens Premierminister Boris Johnson hat einen Brexit ohne Einigung mit der EU als „sehr wahrscheinlich“ bezeichnet. „Ich denke wir müssen es so klar sagen: Es gibt nun eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass wir eine Lösung erreichen werden, die viel mehr der australischen Beziehung mit der EU entspricht als der kanadischen“, sagte Johnson am Donnerstagabend.

Anzeige

„Das muss nichts schlechtes sein“, so der britische Premier. Es gebe „einige Wege“, wie man in den Gesprächen für beide Seiten Vorteile erreichen kann. Unternehmen und Gesellschaft müssten aber für den 1. Januar bereit sein. „Es wird so oder so einen Wandel geben“, sagte Johnson.

Aber nun sei es geboten, sich auf eine „australische Lösung“ vorzubereiten.

Foto: Boris Johnson, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

EU-Gipfel erzielt Einigung im Haushaltsstreit mit Polen und Ungarn

Nächster Artikel

DIVI: Intensivbetten könnten spätestens Mitte Januar knapp werden