Nachrichten

IS-Rückkehrerin Jennifer W. zu zehn Jahren Haft verurteilt

Justicia, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Im Terror-Prozess gegen die IS-Rückkehrerin Jennifer W. hat das Oberlandesgericht München die Angeklagte zu zehn Jahren Haft verurteilt. Die 30-Jährige wurde am Montag unter anderem wegen der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland schuldig gesprochen.

Anzeige

Zudem waren ihr in dem Prozess Beihilfe zum versuchten Mord und zum versuchten Kriegsverbrechen vorgeworfen worden. Die Bundesanwaltschaft hatte eine lebenslange Haftstrafe gefordert. Unter anderem soll sie durch Untätigkeit für den Tod eines fünfjährigen Mädchens mitverantwortlich sein. Den Ermittlungsbehörden zufolge hatte der Ehemann der Frau das Kind bei sengender Hitze im Freien angekettet und verdursten lassen.

Die Angeklagte habe ihren Ehemann gewähren lassen und nichts zur Rettung des Mädchens unternommen.

Foto: Justicia, über dts Nachrichtenagentur

Vorheriger Artikel

Ifo-Geschäftsklimaindex fällt zum vierten Mal in Folge

Nächster Artikel

Maas verurteilt Putschversuch im Sudan